Herzlich willkommen
Herzlich willkommen

Verkehrsübungsplatz: Idee und allgemeine Hinweise

Jeder Unfall, der verhindert werden kann, ist ein Gewinn. Achtsamkeit und das Wissen um die Gefahren sind eine gute Kombination, um sich sicher im Straßenverkehr zu bewegen.

In Kooperation mit der Hansestadt Stade, dem Deutschen Kinderschutzbund, dem Schulverein der Grundschule Hahle, der Grundschule Hahle, der Verkehrswacht Stade wurde die Idee des Verkehrsübungsplatzes auf dem Schulhof des Bildungshauses entwickelt, um dem Motto „Mehr Sicherheit im Straßenverkehr“ Rechnung zu tragen. 

Die Besonderheit des Verkehrsübungsplatzes besteht in der vielschichtigen Ausstattung mit unterschiedlichen Fortbewegungsmitteln (vgl. Punkt 11). Jedes Kind ab dem 3. Lebensjahr hat hier die Möglichkeit - mit seinen vorhandenen koordinativen Fähigkeiten – neue Bewegungserfahrungen zu sammeln. Bedauerlicherweise ist eine Vielzahl von Kindern auf dem Fahrrad sehr unsicher zu Wege. Ihnen fehlt schlichtweg die Bewegungserfahrung.

Die Förderung und Unterstützung der motorischen Entwicklung kann in einem sicheren Umfeld Rechnung getragen werden. 

Weitere Ziele sind:

Es geht um Sicherheitstraining. Kindern sollen in geschützter Umgebung Gefahren aufgezeigt und der aktive Umgang mit diesen ermöglicht werden.

Es geht um Sozialerziehung. Egal ob als Fußgänger, Radfahrer oder als Fahrgast in Bus und Bahn, die Kinder müssen lernen den anderen wahrzunehmen und auf seine Bedürfnisse Rücksicht zu nehmen.

Es geht um Gesundheitserziehung. Gerade in unserer bewegungsarmen Zeit ist u.a. das Radfahren eine sehr empfehlenswerte Freizeitgestaltung. Ein Radfahrer hat keinen Anteil an Luft-, Boden- und Wasserverschmutzung. Die Bewegung an der frischen Luft fördert das körperliche und seelische Wohlbefinden und reduziert die Anzahl der PKW auf unseren Straßen.

Allen Kindern im Elementar- und Primarbereich des Landkreises steht der Verkehrsübungsplatz zur Verfügung. Der Spielplatz auf dem Gelände (als auch der angrenzende Abenteuerspielplatz außerhalb des Schulgrundstücks) stehen den Besuchern ebenfalls zur Verfügung. Überdachte Sitzgelegenheiten ermöglichen ein gemeinsames Frühstück einzunehmen. Alternativ kann auch auf der Terrasse des Bildungshausgartens gefrühstückt werden.

 

Die Beschilderung des Platzes als auch die Wegeführung sind fest installiert (vgl. Bild). Somit können die Nutzer sich ausschließlich auf die praktische Nutzung mit den Kindern konzentrieren. Ein aufwändiger Auf – und Abbau – wie sonst üblich – entfällt weitestgehend. Zudem ist der Platz durch seine authentische, fest installierte Beschilderung und die moderne Wegeführung (Kreisverkehr) nah an der Realität konzipiert. Auch die angrenzenden Spielmöglichkeiten entsprechen einer realistischen Verkehrssituation.

2017_08_16 Verkehrsübungsplatz.pdf
PDF-Dokument [678.7 KB]

Besucher: