Beiträge Forderkurs Musik

Im Forderkurs Musik sind im letzten Halbjahr diese schönen Beiträge entstanden.

Wir wünschen viel Freude beim Hören!

Informationen zu bestimmten Unterrichtsinhalten

Es gibt bestimmte Themen, die in Migrant*innen- und Flüchtlings-Communities in Deutschland regelmäßig zu Diskussionen führen.

Die Themen reichen dabei von grundlegenden Fragen, wie dem Erlernen der Sprache und Erziehungsgrundsätzen, den Rechten und Pflichten der Eltern und der Kinder, über Fragen der Kindererziehung bis hin zu ganz konkreten Vorbehalten gegenüber bestimmten schulischen Angeboten. Insbesondere aufgrund der vermeintlichen Offenheit der westlichen Kultur fürchten viele Eltern, dass ihre Kinder die mitgebrachte kulturelle Identität komplett verlieren könnten.

In den Veranstaltungen und Workshops, die das MigrantenElternNetzwerk in Niedersachsen durchführt, werden einige Themen von Eltern besonders häufig problematisiert. Es besteht viel Diskussionsbedarf zu den Themen

  • Sexualkundeunterricht
  • Schwimmunterricht
  • Klassenfahrten
  • Religionsunterricht

Bitte informieren Sie sich in den hier zur Verfügung gestellten Broschüren (auf deutsch und arabisch)!

Aktueller Newsletter

Liebe Eltern,

hier können Sie den aktuellen Newsletter der Woche lesen:

Aktueller Newsletter

Liebe Eltern,

hier finden Sie den aktuellen Newsletter dieser Woche, sowie eine kleine Rückmeldung zum Weihnachtspäckchenkonvoi im Dezember 2021.

Neigungskurs Hundeschule

Seit vielen Jahren besteht eine Kooperation unserer Schule mit der Hundeschule  „Treffpunkt für Hunde“ von Maria Görtz.

Einmal wöchentlich werden die Schüler mit dem Taxi zur Hundeschule gefahren. Vor Ort wartet bereits ein fester Stamm von Hundebesitzern samt gut ausgebildeter Hunde. Im Idealfall kann ein Kind mit einem Hund/ Erwachsenen arbeiten.

Die Kinder lernen einen angemessenen Umgang mit den Hunden, gehen gemeinsam spazieren, üben kleine Tricks, longieren, arbeiten an verschiedenen Parcours, ….

Wie viel Freude den Kindern dieser Neigungskurs bereitet, zeigen die Fotos und Filme!

Adventsfeiern

Liebe Eltern!

In diesem Jahr haben Ihre Kinder ganz vielfältige, wunderbare Adventsbeiträge vorbereitet, die wir hier auch mit Ihnen teilen möchten. Wir wünschen Ihnen viel Freude beim Anschauen und Zuhören!

Klasse 1 a (Gatatumba und Twinkle, twinkle litte Star)

Klasse 2 a (Adventstheater)

Klasse 2 b (Wir haben einen Stern)

Klasse 3 a (Gedicht)

Klasse 3 b

Klasse 4 a

Klasse 4 b (Morgen kommt der Weihnachtsmann)

Verlässliche Ferienbetreuung durch das Team der Stadtjugendpflege

Liebe Eltern,

Ferienangebote der Stadtjugendpflege sind seit Jahrzehnten bei Stader Kindern und Jugendlichen sehr beliebt. Gerade wenn die Eltern nicht in den Urlaub fahren können, bietet das bunte Programm eine gelungene Abwechslung gegen Langeweile. Die Angebote sind vielfältig und kreativ, beinhalten Ausflüge an interessante Orte und Attraktionen und orientieren sich immer an den Interessen der Teilnehmer*innen.

Auch im Sommer 2022 gibt es wieder ein Ferienprogramm und zwar in der zweiten Augustwoche. Weitere Informationen können Sie dem Plakat entnehmen oder unter:
Tel.: 04141/5449-0 / -12 und jugendpflege@stadt-stade.de

Informationen zur Netflix-Serie ,,Squid Game“

Alles nur Spiel oder bitterer Ernst? Die Verbindung von spielerischen Elementen mit schweißtreibender Dramatik sorgt in Filmen und Serien für Spannung bei den Zuschauenden.

Darauf setzt auch die Netflix-Serie „Squid Game“, die aktuell eine neue Debatte unter Pädagog*innen und Sorgen bei Erziehenden auslöst.

Bitte lesen Sie dazu auf jeden Fall den Artikel unter https://www.schau-hin.info/tipps-regeln/was-eltern-ueber-squid-game-wissen-muessen-mediencoach-kolumne oder https://www.spiegel.de/panorama/bildung/netflix-serie-squid-game-eltern-sollten-altersfreigabe-beachten-a-244d135c-751b-4a10-99db-9f83d512a4a6

Einen guten Umgang mit Medien zu erlernen, wird angesichts der zunehmenden Vielfalt und des steigenden Konsums immer wichtiger. Weitere Informationen können Sie der folgenden Homepage entnehmen: https://www.schau-hin.info/

Zu diesem Thema wird es im zweiten Halbjahr im Bildungshaus auch einen Workshop für Eltern und Lehrer*innen geben.

„Sascha – bis hierher und nicht weiter“

Klassen 3 und 4

Kindesmissbrauch ist heutzutage leider keine Seltenheit. Um auf dieses Thema aufmerksam zu machen hat Frau Piotrowsi von der städtischen Beratungstelle gegen sexuellen Missbrauch das Theaterprojekt „Sascha – bis hierher und nicht weiter“ organisiert. Unsere 3. und 4. Klassen waren am Mittwoch den 17.11.2021 in der Jugendfreizeitstätte Alter Schlachthof, um sich das Theaterstück anzusehen.

In dem Theater geht es um einen Jungen namens Sascha, der von seinem Onkel körperlich bedrängt wird. Sascha versucht sich auf seine Art und Weise seiner Umgebung mitzuteilen, was zunächst nicht gelingt. Durch verändertes Verhalten werden seine Hilferufe schließlich wahrgenommen und Sascha wird geholfen.

Im Anschluss an das Stück konnten die Kinder den Schauspielern und Frau Piotrowski Fragen stellen und ihre Eindrücke schildern. Dabei konnte man sehen, dass vielen Schülerinnen und Schülern das Problem bewusst war und sich für das Thema interessieren.

Die Botschaft des Theaterstückes an die Kinder ist, dass die Kinder auf ihre Gefühle vertrauen können und wenn sich etwas falsch anfühlt, es auch falsch ist. Außerdem soll deutlich gemacht werden, dass es Hilfe gibt, an die sich die Kinder wenden können, wenn sie Probleme haben.

Einschulung 2021

Am Samstag, den 03.09.2021 war es endlich soweit! Unsere neuen Erstklässler wurden unter herrlichen Wetterbedingungen eingeschult. 

In diesem Jahr konnten die Klasse 1a und 1b sogar zusammen eingeschult werden. Nachdem viele Kinder im Gottesdienst waren, ging es weiter zur Grundschule. Hier fand die Feier, wie im letzten Jahr, draußen statt. Das Wetter war auf unserer Seite und so konnten die Erstklässler bei strahlendem Sonnenschein stolz mit ihrer Schultüte und ihrem Ranzen auf den Bänken Platz nehmen. Auch die Eltern und Verwandten hatten die Möglichkeit dabei zu sein.

Die Einschulung wurde musikalisch begleitet von ein paar Kindern aus den 3. Und 4. Klassen, die ein Lied für die neuen Erstklässler vortrugen. Die Schülerinnen und Schüler wurden dabei instrumental von Frau Jankofsky auf der Querflöte,  Frau Müller auf der Klarinette und Herrn Rohde auf der Gitarre begleitet. 

Während sich die neuen Erstklässler mit ihren Klassenlehrerinnen Frau Zentgraf und Frau Winkel in den Klassenräumen für eine erste kleine Schulstunde befanden, konnten sich die Eltern und Verwandten draußen mit selbstgebackenem Kuchen stärken. 

Insgesamt gesehen war es ein sehr schöner Vormittag mit schönem Wetter, viel Freude und vielen glücklichen, neuen Gesichtern. 

Wir wünschen allen neuen Schulkindern alles Gute für den neuen Lebensabschnitt, hier an unserer Grundschule!